Passwort vergessen
» Spiele » FC Gundelfingen II - 1. Mannschaft (3:1)

FC Gundelfingen II - 1. Mannschaft (3:1)

Beginn:
03.05.15 15:00
Mannschaft:
Gegner:
FC Gundelfingen II
Schiedsrichter:
Harry Hausner (SV Straß)
Ergebnis:
(3:1)

Vorbericht

Der Gundelfinger Aufwärtstrend soll auch in den fünf noch ausstehenden Partien fortgesetzt werden. „Und am Ende schauen wir, auf welchem Platz wir stehen“, so Teammanager Christian Renner lakonisch. Kicklingen um mit dem ehemaligen FCG-II-Trainer Peter Aust kämpft derweil um den Klassenerhalt und muss derzeit einige verletzungsbedingte Ausfälle verkraften. Auf FCG-Seite stehen gegenüber den Vorwochen nicht alle Spieler zur Verfügung, da die Landesliga-Elf gleichzeitig im Einsatz ist. Kapitän Daniele Maccario, Manuel Wiener und Philipp Seifried stoßen wieder zum Kreisliga-Kader, dafür ist der Einsatz von Dominik Veh (Gehirnerschütterung) und Keeper Dominik Trenker (Handverletzung) fraglich. Marco Simic (Oberschenkelzerrung) steht wieder im Aufbau, während Fabian Clement mit gleicher Verletzung weiter pausieren muss.


Spielbericht

Ein kampfbetontes Spiel hatte das glücklichere Ende für die Gundelfinger. Die Anfangsminuten waren von Zweikämpfen und vielen Fehlpässen geprägt. Die erste Kicklinger Chance nutzte Martin Miller gleich zum Tor (18.). FCGler Dennis Böhm hatte kurz darauf den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte jedoch am Gästetorhüter Schneider. Im weiteren Verlauf sahen die Zuschauer eine kampfbetonte Partie.
Nach der Pause bekam der SV Kicklingen zunächst einen Elfmeter wegen Foulspiels zugesprochen, den der Schiedsrichter jedoch nach Absprache mit dem Linienrichter wieder zurücknahm. Und für das Kellerkind kam es noch schlimmer. In der 65. Minute fiel das 1:1 durch Matthias Schmid, der mustergültig von Dennis Böhm bedient worden war. Zehn Minuten vor Ende bereitete Daniele Maccario für Christoph Wirth vor, doch der Ball ging am Kasten vorbei. Als sich die Kicklinger schon auf einen Punktgewinn eingestellt hatten, wurden sie eiskalt erwischt. Mehmet Taner erzielte das 2:1 für die Gundelfinger spektakulär mit einem sehr glücklichen 60-Meter-Freistoßtor (89.). Stefan Kerle, von Schrodi bedient, setzte in der 91. Minute sogar noch das 3:1 oben drauf.






Kommentare