Passwort vergessen
» Spiele » SG Reisensburg-Leinheim - 1. Mannschaft (2:1)

SG Reisensburg-Leinheim - 1. Mannschaft (2:1)

Beginn:
05.10.14 15:00
Mannschaft:
Gegner:
SG Reisensburg-Leinheim
Schiedsrichter:
Julian Schmid
Ergebnis:
(2:1)

Vorbericht

Ein schweres Spiel erwarten die Kicklinger beim SG Reisensburg, die in ihrer ersten Kreisligasaison die Tabelle souverän anführen. Dass der Tabellenführer dennoch zu schlagen ist, konnte der SV Aislingen in der Vorwoche mit einem deutlichen 5:1 Erfolg belegen. Da die Abstiegsränge nicht weit entfernt liegen, wäre es für den SVK wichtig etwas zählbares aus dem Günzburger Stadtteil mitzunehmen. Um dies umsetzen zu können, muss die Aust-Elf jedoch wieder zielstrebiger nach vorne spielen und dabei die Konterstarken Vogler und Hartmann nicht aus den Augen verlieren. Bis auf Kocan und Jall U. kann Coach Peter Aust aus dem vollen schöpfen.
 
TOHI)

Spielbericht

Die SG Reisenburg ist zurück in der Erfolgspur, wobei Kicklingen der erwartet schwere Gegner war. Die Gäste starteten ohne großen Respekt vor dem Tabellenführer und gingen verdient durch Martin Miller in Front (22.). Was nun folgte war ein offener Schlagabtausch mit guten Chancen auf beiden Seiten. Eine dieser Chancen verwertete der Reisensburger Tobias Vogler mit einem unhaltbaren 20-Meter-Sonntagsschuss zum Ausgleich (44.). Noch mit den Gedanken in der Kabine schienen die Kicklinger nach dem Wechsel. René Häberle nutzte die Schläfrigkeit aus und bediente mustergültig Patrick Hartmann, der zum 2:1-Führungstreffer einschob (48.). Danach weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe, bei dem allerdings keins der beiden Teams noch etwas Zählbares zustande brachte. Lediglich die gelb-rote Karte für den Reisensburger Philipp Schmidt sorgte noch für Aufregung.
Schiedsrichter: Julian Schmid (Ehing./Ortl.) - Zuschauer: 250

Tore: 0:1 Martin Miller (22.), 1:1 Tobias Vogler (44.), 2:1 Patrick Hartmann (48.)

Gelb-Rot: Philipp Schmid (93./SG Reisensburg-Leinheim)

Nachlese:
Zu viele Fehler im Spielaufbau und zu viele Unkonzentriertheiten im Kicklinger Mittelfeld lassen zurzeit nicht mehr Punktgewinne zu. Trotzdem hatte man gegen einen starken Tabellenführer aus Reisensburg Chancen zu Punkten, aber das leidige Problem der schlechten Chancenauswertung, steht den Kicklingern nach wie vor immer noch im Weg. Im nächsten Derby gegen Gundelfingen 2 müssen daher unbedingt Punkte her, um sich ein bisschen Luft weg von den Abstiegsrängen zu verschaffen.
(AUER)





Kommentare