Passwort vergessen
» Spiele » SV Ettenbeuren - 1. Mannschaft (4:0)

SV Ettenbeuren - 1. Mannschaft (4:0)

Beginn:
31.08.14 15:00
Mannschaft:
Gegner:
SV Ettenbeuren
Schiedsrichter:
Norbert Süss
Ergebnis:
(4:0)

Vorbericht

Bestens bekannt im Ettenbeurer Fußballlager ist Holger Spring, der seit diesem Jahr für den SV-Kicklingen die Schuhe schnürt und wie die anderen Neuzugänge gut integriert worden ist. Auf keinen Fall dürfe man den Tabellenletzten aus Ettenbeuren unterschätzen, so Coach Peter Aust, für den es gilt hinten mal die Null zu halten. Nach dem Sieg gegen Wiesenbach ist es jetzt wichtig nachzulegen um sich im oberen Drittel festzusetzen und Selbstvertrauen für die anstehenden Landkreisderbys zu sammeln. Kann der SVK nach starken Auftritten in der zweiten Halbzeit der letzten Spiele, die Leistung diesmal über 90 Minuten hochalten ist in Ettenbeuren sicherlich zählbares mitzunehmen. Da P. Aust auf einige Leistungsträger verletzungsbedingt verzichten muss, wird es auch wieder Kurzeinsätze für die Jungendspieler geben, die langsam in den Seniorenbereich herangeführt werden.
 
(TOHI)

Spielbericht

Hätte Kicklingen seine guten Chancen in der ersten Halbzeit genutzt, wäre diese Partie nicht so hoch verloren worden – wenn überhaupt. Letztlich bot die Aust-Elf eine ganz schwache Partie auf dem schwierig bespielbaren, weil durchweichten Rasen. Die erste SVK-Möglichkeit bot sich Michael Bihler bereits in der ersten Minute. Wenig später musste Gäste-Zerberus Stefan Schneider erstmals rettend eingreifen. Weitere Chancen durch Andreas Schrettle (9.), Biehler (10.) und Christoph Prestel (12., 40.) verstrichen ungenutzt. Das 1:0 des Bezirksliga-Absteigers fiel wie aus heiterem Himmel – wenn dieses Bild an einem regnerischen Sonntag erlaubt ist – durch einen abgefälschten Freistoß von Simon Grüner. Kurz vor Pausenpfiff brachten die Kicklinger den Ball nicht aus dem Strafraum und Jonas Krötzinger staubte zum 2:0 ab. Prestel (51.) und Martin Miller (57.) ließen Gelegenheiten zum Anschlusstreffer aus. Auch Ettenbeuren hatte Chancen zum 3:0 (61., 65.). Den Sack zu machten Benjamin König (70.) und Simon Grüner (90.) zum 4:0-Endstand.
Schiedsrichter: Norbert Süss (TSV Ellgau) - Zuschauer: 50

Tore: 1:0 Simon Grüner (42.), 2:0 Jonas Krötzinger (45.), 3:0 Benjamin König (70.), 4:0 Simon Grüner (90.)

Nachlese:
Auf dem zum Teil unter wasserstehenden Rasen in Ettenbeuren hatte Kicklingen in der 1. Halbzeit gute Einschussmöglichkeiten zu einer beruhigenden Führung. Aber auch dem Nichts machte Ettenbeuren kurz vor der Pause zwei Tore wo viel Glück und Unvermögen in der SVK-Abwehr der Heimmannschaft zur Seite standen. So wurde es auf dem Geläuf sehr schwer diesen Rückstand in der 2. Halbzeit noch umzubiegen. Eine große Chance wurde in diesem Spiel verpasst in der Tabelle weiter nach vorne zu rücken. Somit gilt es am nächsten Spieltag im Derby gegen Bächingen die fehlenden Punkte einzufahren.
(AUER)





Kommentare